Hinweis:

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst, im Sinne der “DSGVO” haben wir in der linken, grau unterlegten Spalte den Datenschutz aufgenommen
und informieren Sie über unsere Aktivitäten hierin.

==========================================

Das Zehnthaus wünscht seinen Freunden und allen Mitgliedern ein frohes, erfolgreiches und friedvolles Neues Jahr 2019 !

prost-neujahr.jpg

————————————–

Unser erster Programmpunkt im Jahr 2019:

26. Januar 2019

“Nehm’ se ‘nen Alten” Lieder und Texte von Otto Reutter (* 24. April 1870 in Gardelegen; † 3. März 1931 in Düsseldorf)
einem der großen deutschen Humoristen des 20. Jahrhunderts

Der Neupotzer Liedermacher Klaus Hammer präsentiert die Lieder des Berliner Humoristen seit 12 Jahren.
Hammer ist auf den Kleinkunstbühnen zu Hause und hat dieses Programm schon auf bekannten Bühnen in Mannheim und Karlsruhe gespielt.
Im Zehnthaus spielt er im Stil der zwanziger Jahre mit Frack und Zylinder Reutters Lieder und erzählt über ihn.

Otto Reutter (1870 – 1931) war ein sehr großer Humorist, der Beste seines Fachs, er schrieb über 1000 Couplets, darunter: „Den Überzieher“ (1925), „Nehm ́n Se‘ n’ Alten“ (1926), „In 50 Jahren ist alles vorbei“ (1919).
Sein erstes Engagement hatte er 1889 in Berlin, erste Erfolge ab 1894 als Salonhumorist mit selbstgeschriebenen Repertoires.

Reutter gilt als Klassiker des humoristischen volkstümlichen Couplets. Seine Erfolge verdankte er seinem schlagfertigen Witz, seiner eingängigen Sprache und der Verwendung tagesaktueller Themen in seinen Vorträgen.

Klaus Hammer hat sein Otto-Reutter-Programm in den letzten Jahren immer weiterentwickelt, teilweise hat er Reutters Texte umgeschrieben und aktualisiert. Sogar ein eigenes Couplet ist im Programm.
Begleitet wird Klaus Hammer am Klavier von Georg Metz.

Pianist Georg Metz aus Jockgrim studierte an der Karlsruher Musikhochschule. Er hospitierte als Ballett- und Solorepetitor am Badischen Staatstheater, daran anschließend hatte er Engagements als Solorepetitor an der Deutschen Oper in Berlin, Freiburg, Kiel, und Hannover. Von 1987 – 1992 war er erster Chordirektor der Deutschen Oper in Berlin. In gleicher Funktion war er auch am Nationaltheater in Mannheim.
Seit 1999 arbeitet er als selbständiger Chorleiter, Liedbegleiter und Komponist.

Veranstaltungstermin: Samstag, 26. Januar 2019, 20.00 Uhr

Eintritt 12,– €, ermäßigt 10,– €, kein Kartenvorverkauf

> Hier finden Sie einen link zu alten Tonaufnahmen: https://www.otto-reutter.de/index.php/couplets/zwanziger-jahre.html

reutter-hammer.png